KLANGKOLCHOSE NRW…?

28.05.-16.12.2023
STME.Essen
GFHB.Hilden
LTK4.Köln
GRD62.Iserlohn
SCHIN.Scheven

STME.Essen
an St. Mariä Empfängnis . Holbeinstr. 16 . 45147 Essen
28.05.2023 . 10.45h
04.06.2023 . 10.45h
23.07.2023 . 10.45h
30.07.2023 . 10.45h
27.08.2023 . 10.45h
29.08.2023 . 19.00h
26.11.2023 . 10.45h
03.12.2023 . 10.45h

GFHB.Hilden
Händelstr. 17 . 40724 Hilden
29.05.2023 . 17.00h (nur mit Reservierung: wassermusik@LTK4.de)
31.07.2023 . 17.00h (nur mit Reservierung: wassermusik@LTK4.de)
27.11.2023 . 17.00h (nur mit Reservierung: wassermusik@LTK4.de)

LTK4.Köln
im Lutherturm . Martin-Luther-Platz 2-4 . 50677 Köln
31.05.2023 . 20.00h
26.07.2023 . 20.00h
30.08.2023 . 20.00h
29.11.2023 . 20.00h

GRD62.Iserlohn
im Jagdhaus Obergrüne . Grüner Talstr. 62 . 58644 Iserlohn
03.06.2023 . 17.00h
05.08.2023 . 17.00h
16.12.2023 . 17.00h

SCHIN.Scheven
im Alten Bahnhof . Schmiedegasse 31 . 53925 Kall-Scheven
29.10.2023 · 17.00h

nur wer anbaut, erntet auch

Fragen wir uns selbst:
Ist das Kollektiv nur die neue Kolchose?
Haben wir nichts in der Schule gelernt oder hat man uns einfach einen Bären aufgebunden?
Oder wie sooft kolportiert: gute Idee, schlecht umgesetzt?
Oder gar schlichtweg Angst vor den Termini?

Wenden wir uns ab von den Dingen, die wir abschließend nur rudimentär beurteilen können und wagen uns an die Lebenswirklichkeit:
der Fünfjahresplan!
Er ist überschaubar und das Schönste an ihm ist, dass man sich die ersten drei Jahre Zeit lassen kann, um dann aufzuholen und im Finale zu erkennen: hat auch nicht funktioniert. Ist die Triennale der neue 5-Jahres-Plan abzüglich der Biennale?
Wenn Sie heute im Bewerbungsgespräch gefragt werde, wie Sie sich in 5 Jahren sehen, antworten Sie einfach: „lebend (hoffentlich)“.
Denn die Hyperproduktivität ist sogar bei Kollektiven das Angstszenario par excellence geworden, obwohl es dort kaum Chancen darauf gibt.
Paradox? Legen Sie sich in den Klee und hoffen, dass kein Mähdrescher vorbei kommt.

Oder im Gegenteil: ist der Mähdrescher nicht die neue Musik?
Und wie ist das überhaupt mit den Produktionsmitteln? Sind sie nicht schon längst die Kunstwerke selbst, statt Instrumente zu sein. Spielt der Computer oder wird er noch gespielt? Ist die KI die neue Komposition, der Krach das neue Kollektiv, die neue…

Anbauen ist jedenfalls die Voraussetzung;
und gießen auch;
und ob das schon direkt zur Ernte führt, ist garnicht so eilig:
weil, es sind ja 5 Jahre Zeit, oder doch nicht?

KLANGKOLCHOSE NRW…?

vier
29.10.-16.12.2023
mit
Anna-Lea Weiand.Gelsenkirchen
Hubert Steins.Köln
Levin Eric Zimmermann.Essen
Mark Polscher.München
Sjoerd Leijten.Antwerpen
Oxana Omelchuk.Köln
Verena Barié.Köln
Magdalena Buchwald.Köln
Annegret Mayer-Lindenberg.Köln
Daria Baiocchi. Ascoli Piceno
Jonathan Golove.Buffalo
Heinz Friedl.München
Rochus Aust.Köln

drei
27.08.-30.08.2023
mit
Romain Bodart.Saint-Saturnin-lès-Apt
Verena Barié.Köln
Jón Ralfsson.Köln
Friedrich Boell.Köln
Youness Atbane.Berlin
Jörg Oswald.Berlin
Gilbert Nouno.Basel
Rochus Aust.Köln
und
Stille.Essen
Stille.Hilden
Stille.Scheven
&
The Royal Wind Music.Amsterdam

zwei
23.07.-05.08.2023
mit
Vladimir Tarasov.Vilnius
Michael Wittassek.Bergisch-Gladbach
Joseph Baader.Düsseldorf
Jeff Henderson.Auckland
Tash van Schaardenburg.Auckland
Abigail Aroha Jensen.Auckland
Sjoerd Leijten.Antwerpen
Verena Barié.Köln
Heinz Friedl.München
Florian Zwissler.Köln
Mark Polscher.München
Rochus Aust.Köln

eins
28.05.-04.06.2023
mit
Judith Borbonus.Essen
Susanne Starzak.Köln
Achim Zepezauer.Dortmund
Alexandre A. R. Costa.Porto
Knud Zahidi.Massachusetts
Mounir Fatmin.Paris
Nicola Schudy.Köln
Thilo Schölpen.Düsseldorf
Borka Varía.Zagreb
Heinz Friedl.München
Verena Barié.Köln
Rochus Aust.Köln
und
Yield Recordings.Los Angeles
Yield Recordings.New York
Yield Recordings.Auckland
Yield Recordings.Wellington
Yield Recordings.Marseille
Yield Recordings.Paris

Gefördert von der Kunststiftung NRW, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Kulturamt der Stadt Essen und dem Kulturamt der Stadt Köln